News     Agenda     Jobs     Links     Kontakt     Impressum     

Erste Informationen zur neuen Verkehrsführung

(aus: Seeblick vom 10. Juni 2016)

 

Der Romanshorner Stadtrat nimmt die Empfehlungen aus dem Workshopverfahren 2014 ernst und schafft schrittweise Voraussetzungen für einen attraktiveren Stadtkern. Am Mittwoch stellte die Behörde das beabsichtigte Vorgehen bezüglich einer neuen Verkehrsführung in der Aula der Sekundarschule vor rund 80 Interessierten vor. Das Echo war grossmehrheitlich positiv.

»»»

Kommunaler Richtplan – öffentliche Bekanntmachung vom 21. September bis 19. November 2015

 

Der Kommunale Richtplan ist zentrales Planungsinstrument für die Stadt und nimmt wirksam Einfluss auf den Regionalen Richtplan, das Agglomerationsprogramm und den Kantonalen Richtplan. Mit dem Kommunalen Richtplan zeigt der Stadtrat auf, welche Art von räumlicher Entwicklung in den nächsten 25 Jahren angestrebt wird und wo die Prioritäten gesetzt werden. Jede Person, unabhängig von Alter und Nationalität, kann sich zum Richtplanentwurf äussern.

 

Sie sind eingeladen, in den Entwurf des Kommunalen Richtplans Einsicht zu nehmen, zu verschiedenen Themen Fragen zu beantworten und Ihre Anregungen bis 19. November 2015 einzubringen.

»»» Hier geht es zu den Mitwirkungsdokumenten

 

 

 

Expo2027 – Romanshorn als Standort

(aus: Seeblick vom 18. September 2015)

 

Auf dem Weg zur Expo2027 im Raum BodenseeOstschweiz haben die drei Trägerkantone St. Gallen, Thurgau und Appenzell Ausserrhoden einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. Das Siegerkonzept heisst „Expedition27". Romanshorn soll dabei Thurgauer Hauptstandort werden.

»»»

Mehrere Körperschaften – eine Vision

(aus: Seeblick vom 17. April 2015)

 

Die Romanshorner Schulbehörden, der Stadtrat und die Kantonsschule wollen ihre Entwicklungsstrategien bündeln und verfolgen eine gemeinsame Vision. Der Bildungs- und Bewegungscampus im Herzen der Stadt soll Begegnungsraum und Lernfeld sein. Anfangs April haben die Behörden grünes Licht gegeben für eine gemeinsame Konkretisierung der Campus-Idee.

»»»

Auf dem Weg zur erwünschten Entwicklung

(aus: Seeblick vom 6. Februar 2015)

 

Die Stadt Romanshorn hat eine attraktive Lage am Bodensee und es steht eine noch bessere Erreichbarkeit von St. Gallen, des Flughafens Zürich sowie von Friedrichshafen bevor. Das sind Impulsgeber für eine dynamische bauliche Entwicklung. Dabei stellt sich die Frage, welche räumliche Entwicklung wir anstreben. Das Instrument, um diese wirksam festzulegen, ist der Richtplan. Dieser wird derzeit überprüft.

»

Das Profil schärfen und das wahre Potenzial entdecken

(aus: Seeblick vom 5. Dezember 2014)

 

Mit der Ausstellung «Begegnungsräume» sind die Visionen der Workshopteilnehmenden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert worden. Die Ideen aus dem breit abgestützten Mitwirkungsverfahren werden nun in einem räumlichen Leitbild dargestellt und dienen als zentrale Grundlage für die laufende Kommunalplanung

»

Den Visionen ein Gesicht gegeben

(aus: Seeblick vom 27. November 2014)

 

Die Visionen der 100 Workshopteilnehmenden stiessen auf grosses Interesse. Gut 300 Personen besuchten am Samstag die Ausstellung in der Kantonsschule und tauschten sich dabei rege aus.

»

Stadtbahn Zug als Beispiel

Agglomerationsprogramm St. Gallen–Bodensee: Qualitative Impulse für Romanshorn

(aus: Seeblick vom 21. November 2014)

 

Das Agglomerationsprogramm dürfte für Romanshorn zwei besonders wichtige Projekte enthalten, nämlich die beabsichtigte Bahnstation Hof-Salmsach sowie die vorgesehene Unterführung südlich des Bahnhofs.

»

Den Ideen freien Lauf gelassen – wichtige junge Stimmen

(aus: Seeblick vom 21. November 2014)

 

Am Samstag, 22. November 2014, ist es soweit: Die in den letzten Monaten von rund 100 Romanshornerinnen und Romanshornern erarbeiteten Ideen zu einem räumlichen Leitbild werden der Bevölkerung präsentiert. Die Ausstellung in der Aula der Kantonsschule Romanshorn ist von 9.30 bis 16 Uhr geöffnet.

»

Ein engagierter Prozess mit vielen Optionen

(aus: Seeblick vom 14. November 2014)

 

Rund 100 Personen befassen sich derzeit intensiv mit möglichen Begegnungsräumen in der Hafenstadt. Am 22. November kann die Bevölkerung den spannenden Ideen der Workshopteilnehmenden auf die Spur gehen.

»

Markt der Ideen zur Stadtentwicklung

(aus: Seeblick vom 7. November 2014)

 

Hauptattraktion der Schlussveranstaltung zu den diesjährigen Workshops «Begegnungsräume» werden die Ausstellung und die Präsentationen der Resultate sein. Dazu gibt es am 22. November zwischen 9.30 und 16 Uhr ein interessantes Rahmenprogramm.

»

Workshopteilnehmende unterwegs zu ihrer Ausstellung

(aus: Seeblick vom 31. Oktober 2014)

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Workshopverfahren zur Entwicklung ihrer Stadt, bereiten sich derzeit intensiv auf ihre Ausstellung vor. Es wird weiterhin in vier Gruppen gearbeitet. Die zur Schlussveranstaltung vom Samstag, 22. November 2014 eingeladene Bevölkerung darf gespannt sein auf die Präsentation der Ideen.

»

Ergebnisse aus Workshopverfahren werden vorgestellt

(aus: Seeblick vom 26. September 2014)

 

Rund hundert Personen haben sich am Workshopverfahren zur Stadtentwicklung beteiligt und gemeinsam Grundlagen für ein räumliches Leitbild erarbeitet. An der Ausstellung vom 22. November werden die Resultate vorgestellt.

»

Leitsätze für räumliches Leitbild nehmen erste Formen an

(aus: Seeblick vom 29. August 2014)

 

Die Interessierten des im Frühling 2014 öffentlich ausgeschriebenen Stadtentwicklungsprozesses haben sich vor Kurzem zu ihrem dritten Workshop getroffen. Der Entwicklungsschwerpunkt «Innenstadt mit Herz» nimmt dabei immer deutlichere Formen an.

»

Chancen der Raumplanung für Gemeinden und Region erkennen

(aus: Seeblick vom 8. August 2014)

 

Vom 19. bis 31. August bietet sich auf der Hafenpromenade in Romanshorn die Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten und Herausforderungen der Raumplanung vertieft orientieren zu lassen. Dazu besteht ein vielfältiges Angebot in Form von Führungen, eines Anlasses mit prominenten Rednerinnen und Rednern sowie eines Stadtrundgangs.

»

Nachdenken über unseren Lebensraum - Wanderaustellung «Darum Raumplanung»

(aus: Seeblick vom 11. Juli 2014)

 

Die Wanderausstellung „Darum Raumplanung“ beschäftigt sich mit unserem Lebensraum und richtet sich an breite Bevölkerungskreise. Die Ausstellung auf der Hafenpromenade dauert vom 19. bis 31. August 2014.

»

Werkstattbericht vom zweiten Workshop

(aus: Seeblick vom 16. Mai 2014)

 

Am 7. Mai fanden sich wiederum gegen 100 Personen, um an den vor einem Monat eingebrachten Ideen weiter zu arbeiten. Es ging darum, die sehr breite Vielfalt von Ideen und Vorstellungen  mit Hilfe von Kategorien zu ordnen und erste Einschätzungen zur Machbarkeit und Priorisierung vorzunehmen.

»

Ideen für Romanshorn sind auf dem Tisch

(aus: Seeblick vom 11. April 2014)

 

Am 1. Apriltag trafen sich rund 100 Personen zum ersten Workshop zur Stadtentwicklung. Dabei kam eine grosse Fülle an Ideen und Anregungen zu den Themen „Kultur und Bildung“, „Freizeit und Sport“, „Wirtschaft und Verkehr“ sowie „Gastro und Einkaufen“ zusammen, die in den kommenden Workshops priorisiert und weiterentwickelt werden.

»

Mitgestalten heisst, sich aktiv beteiligen

(aus: Seeblick vom 14. März 2014)

 

Interview mit Nina Stieger, Stadtentwicklerin, zur Mitwirkung der Bevölkerung an den Workshops über Begegnungsräume in der Hafenstadt Romanshorn.

»

Begegnungsräume gemeinsam gestalten

(aus: Seeblick vom 28. Februar 2014)

 

Die Entwicklung der Hafenstadt steht vor weiteren wichtigen Schritten. Die Bevölkerung kann dabei in einem mehrstufigen Verfahren aktiv mitwirken. Unter dem Themendach „Begegnungsräume“ werden in einer ersten Phase ab April in  öffentlichen Workshops folgende Themen bearbeitet: „Kultur und Bildung“, „Freizeit und Sport“, „Wirtschaft und Verkehr“ sowie „Gastro und Einkaufen“.

»

Start zur Revision der Kommunalplanung

(aus: Seeblick vom 7. Februar 2014)

 

Die Kommunalplanung aus dem Jahre 2001 wird einer Totalrevision unterzogen. Damit werden sowohl der Zonenplan und das Baureglement als auch der Richtplan von Romanshorn gesamthaft überprüft und angepasst. Die umfassenden Vorarbeiten sind bereits im Gange.

»