News     Agenda     Jobs     Kontakt     Impressum     

Seebadi: Saisonende am 16. September

Am 16. September 2018 schliesst das Seebad Romanshorn die diesjährige Saison ab. Dieses Jahr stand das Seebad ganz im Zeichen des 50-Jahr-Jubiläums, das über die Saison mit verschiedenen Events gefeiert wurde. Hochbetrieb herrschte in den heissen Monaten Juli und August. Die magische Marke von...[mehr]



06.09.2018 12:01

Chum und lueg – Romanshorner Angebote für das Alter stellen sich vor

Am 29. September 2018 öffnen die Institutionen fürs Alter zwischen 10.00 und 14.00 Uhr die Türen und zeigen ihre Angebote. Kommen Sie ganz unverbindlich vorbei und informieren Sie sich! [mehr]



06.09.2018 12:00

Romanshorner Grillstellen wieder freigegeben

Ab sofort können die sechs öffentlichen Grillstellen der Hafenstadt Romanshorn wieder frei benutzt werden. Der Stadtrat hat das Verbot wegen Brandgefahr aufgehoben, nachdem das Departement für Justiz und Sicherheit des Kantons Thurgau am Montag auch das Feuerverbot in Wald und Waldesnähe aufgehoben...[mehr]



04.09.2018 10:09

Ablauf Gesamterneuerungswahlen 2018/201

Den Start in die Gesamterneuerungswahlen 2018/2019 macht die Erneuerungswahl bei der Einbürgerungskommission am 25. November 2018, sofern keine Stille Wahl möglich ist. [mehr]



30.08.2018 15:09

Romanshorner Grillstellen bleiben gesperrt

Die sechs öffentlichen Grillstellen der Hafenstadt Romanshorn dürfen wegen der Brandgefahr durch die anhaltend trockene Witterung aus Sicherheitsgründen weiterhin nicht befeuert werden.   Betroffen sind die von der Stadt Romanshorn betriebenen Grillstellen beim Asco-Brunnen, dem...[mehr]



30.08.2018 13:57

Nächster Behördenstamm am 19. September

Am Mittwoch, 19. September 2018, findet ab 19.00 Uhr in der Brasserie im Bahnhof der nächste Behördenstamm des Jahres statt. Stadtrat Patrik Fink, Ressort Versorgung und Entsorgung, und Stadtrat Christoph Suter, Ressort Hoch- und Tiefbau, freuen sich auf viele Interessierte.[mehr]



30.08.2018 13:56

Ilegale Entsorgung kann teuer werden

Wiederholt wurde im öffentlichen Raum von Romanshorn Abfall illegal entsorgt. Die Beseitigung kostet die Steuerzahler mehrere tausend Franken. Den Verursachern drohen happige Bussen. [mehr]



30.08.2018 13:55