News     Agenda     Jobs     Kontakt     Impressum     

Kinobetrieb bis 2023 gesichert

04.01.2018 14:11



Die Vereinbarung löst die bisherige aus dem Jahr 2013 ab. Sie tritt am 1. Januar 2018 in Kraft und wird im März des nächsten Jahres der Generalversammlung des Vereins vorgelegt. Mit der erneuerten Leistungsvereinbarung ist die Weiterführung des Kino Roxy als kulturellem Leuchtturm mit überregionaler Ausstrahlung für mindestens fünf Jahre sichergestellt.

 

Das Gebäude an der Salmsacherstrasse 1 gehört der Stadt. Neu steht dem Verein der ganze Nordtrakt inklusive dem ersten Obergeschoss zur Verfügung. Der Verein unterhält darin im Sinn einer Zwischennutzung bis zur allfälligen Realisierung eines Kulturzentrums betriebliche Nebenräume.

 

Die Nutzungsabgeltung an die Stadt wurde um 18‘200 Franken auf jährlich 20‘000 Franken erhöht, der Anteil an die vom Verein nicht direkt beglichenen Nebenkosten an die Stadt auf 4000 Franken festgelegt. Zudem übernimmt der Verein die Hauswartung für den Trakt Nord sowie das Monitoring der technischen Anlagen für die ganze Liegenschaft, was die Bauverwaltung merklich entlasten wird.

 

Mit der erneuerten Leistungsvereinbarung sind die Stadt Romanshorn wie der Verein Feines Kino davon überzeugt, dass das letzte Kino am See seinen Kulturauftrag weiterhin in hochstehender Qualität wahrnehmen kann. Für die Stadt gilt die Vereinbarung bezüglich Direktzahlungen für Infrastrukturen zudem als beispielhaft für künftige Verhandlungen mit anderen Institutionen.

 

Stadtrat Romanshorn


Zurück zu den News