News     Agenda     Jobs     Kontakt     Impressum     

Ab Dienstag ist das Seebad offen

26.04.2018 16:04



Der alte, defekte Betonschlipf entsprach wegen seiner glitschigen Oberfläche nicht mehr den Sicherheitsvorschriften und stellte insbesondere auch bei Personenrettungen ein Problem dar. Der Einbau der Flachwasserzone entspricht der Zielsetzung der Stadt, einzelne Uferabschnitte zu revitalisieren und ökologisch aufzuwerten. Da das Gelände relativ steil abfällt, der Wellengang teils hoch ist und die Schwankungen des Wasserspiegels bis zu zwei Meter betragen können, wird der Schlipf mit relativ groben Steinen gebaut und damit auch befestigt.

 

Für den Bau der Flachwasserzone musste der alte Steg abgebaut werden. Wegen den anhaltend eisigen Temperaturen anfangs Jahr und dem hohen Wasserstand war der Einbau des neuen Stegs noch nicht möglich. Er ist für 2019 geplant. Bis dann wird auch das Verhalten der Flachwasserschüttung beobachtet. Es ist davon auszugehen, dass kommenden Winter Nachschüttungen erforderlich sein werden. Um den Badegästen den Einstieg in den See zu erleichtern, werden für diese Saison Betonplatten verlegt. Und selbstverständlich steht der 50 Meter entfernte Steg in Richtung Kanuclub weiterhin zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf alle Gäste und insbesondere für die Kinder, die nun am Seeufer plantschen und spielen können. Allen eine wunderschöne Saison.

 

 

Bildlegende: Die neue Flachwasserzone ladet zum Bade. (Bild: Stadtverwaltung Romanshorn)

 


Stadt Romanshorn

Ressort Freizeit und Sport


Zurück zu den News