News     Agenda     Jobs     Kontakt     Impressum     

Fonds sichert Weggeld für Wandergesellen

09.11.2018 07:50



Der Fonds führt den Namen „Wandergesellen Weggeld" und wird von der Stadt Romanshorn verwaltet. Er ist mit 6‘000 Franken dotiert. Davon stammen 5‘000 Franken von einer anonym bleiben wollenden Einwohnerin, die Mitte September 2018 mit der Idee des Fonds an die Stadt herangetreten war.

 

Dessen speditive Einrichtung durch das Ressort Finanzen freut die Initiantin: „Einerseits für die Gesellen auf der Walz, die auch in Romanshorn wieder einen Zustupf erhalten, andererseits wegen der unbürokratischen Umsetzung durch die Stadt." Die restlichen 1‘000 Franken der Ersteinlage spendete eine weitere Privatperson.

 

Das private Engagement ermöglicht es der Stadt, wieder Weggelder für Wandergesellen ausrichten zu können, nachdem Gelder dafür aus der allgemeinen Stadtkasse Ende 2017 im Zug der haushaltssichernden Massnahmen gestrichen worden waren. In der Vergangenheit beliefen sich diese Ausgaben auf zwischen 800 und 1‘200 Franken jährlich.

 

Pro Anfrage und Person werden erneut 20 Franken ausbezahlt. Voraussetzungen dafür sind, dass die Gesellen in traditioneller Kleidung und mit Wanderstab erscheinen, ein Wanderbuch vorweisen und einen Zimmermannsspruch vortragen können.

 

Der Stadtrat Romanshorn hat an seiner Sitzung vom 6. November 2018 dem Reglement des Fonds zugestimmt und per 1. Januar 2019 in Kraft gesetzt. Dabei würdigte und verdankte die Exekutive auch das Engagement der Initiantin sowie der weiteren Privatperson.

 

Für die langfristige Sicherung des Fonds sind weitere Spenden nötig, die von den Steuern absetzbar sind. Kontaktstelle dafür ist die Finanzverwaltung der Stadt Romanshorn, 058 346 83 20.

 



Zurück zu den News