Direkt zum Inhalt springen

← Aktuell

Saisonstart für die Jugendherberge Romanshorn

Am 9. März 2019 startet die Jugendherberge Romanshorn in die neue Saison, erstmals mit der Auszeichnung „Classic“. Über den Winter wurde einiges umgebaut und für die Gäste optimiert.


Für das Betriebsleiterpaar Isabelle und Adrian Koch ist es bereits die sechste Saison als Gastgeber in der beliebten Jugendherberge der Hafenstadt. Kurz bevor der Betrieb mit seinen knapp hundert Betten im März wieder öffnet und der Frühling definitiv Einzug hält, laufen die Vorbereitungen an der Gottfried-Keller-Strasse 6 auf Hochtouren. „Wir sind ziemlich im Schuss, aber alles klappt tipptopp", sagt Isabelle Koch topmotiviert.

2018 verzeichnete die von der Stadt geführte Jugendherberge über 7‘000 Besucherinnen und Besucher, und auch für die kommende Saison gibt es bereits Reservationen, unter anderen von einer Jugendgruppe aus Amerika, einem Jugendchor aus Deutschland oder einer Radfahrergruppe aus Ungarn. „Darüber hinaus haben wir schon wieder Buchungen von Stammgästen. Das ist immer ein schönes Wiedersehen", freut sich der gastronomieerfahrene Adrian Koch, der in der Küche auch für das leibliche Wohl der Gäste besorgt ist.

Wie immer war das Betriebsleiterpaar aber auch über den Winter umtriebig. So erhöhen vier im zweiten Obergeschoss eingebaute Duschen den Gästekomfort deutlich. „Wir sind stetig bestrebt, ihnen einen Mehrwert zu bieten", bestätigt denn auch Isabelle Koch. Neben diversen baulichen und farblichen Anpassungen im Innen- wie im Aussenbereich wurde das schon bisher grosszügige Kinderspielangebot erweitert. „Als Eltern von kleinen Kids kennen wir deren Bedürfnisse natürlich bestens", lacht Adrian Koch.

Zur Motivation des Leiterpaars tragen auch die letztjährigen Auszeichnungen des Hotellerieverbandes, der den Betrieb in der Kategorie „Swiss Lodge" listet, sowie des Verbands Schweizer Jugendherbergen nach dem Upgrade zum „Classic"-Mitglied bei. „Das bedeutet uns viel und erleichtert eine klarere Positionierung im Marketing." Nun hoffen sie auf eine schöne und warme Saison, so Isabelle Koch, „damit die Gäste auch in den Genuss des gepflegten Gartens kommen und ihnen Adrian seine feinen Grilladen anbieten kann".

Personell profitiert die Jugendherberge von einer hohen Kontinuität. So feiert Mitarbeiterin Marianne Nüesch dieses Jahr ihr 15-jähriges Dienstjubiläum. Und gleichzeitig ist es auch ihre letzte Saison: Ende September 2019 geht sie in die wohlverdiente Pension. Dafür wurde Mihret Melke, die den Betrieb bereits seit zwei Jahren unterstützt, dank ihren guten Leistungen fest angestellt. Damit ist das Team wieder komplett.

Bildlegende: Bereit für die kommende Saison (von links): Marianne Nüesch, Adrian und Isabelle Koch sowie Mihret Melke. (Bild: Stadtverwaltung Romanshorn / Rolf Müller)

Stadtpräsidium Romanshorn