Direkt zum Inhalt springen

← Aktuell

Historisches Museum: Romanshorn bietet fünf Standorte an

Nach Aufhebung des Planungshalts in der Standortfrage für das Historische Museum Thurgau bietet die Stadt Romanshorn dem Kanton dafür fünf ideal geeignete Örtlichkeiten an bester Lage an.


Bereits 2014 sah der Regierungsrat des Kantons Thurgau die Hafenstadt in der Favoritenrolle als neuen Standort für das Historische Museum. Das Kornhaus am Hafen war aus zwanzig im ganzen Kanton evaluierten Standorten für eine Gesamtlösung zur vertieften Prüfung empfohlen worden. 2016 bestätigte eine Machbarkeitsstudie des Kantons dessen Eignung. Bedauerlicherweise konnte sich die private Trägerschaft mit dem Kanton in der Folge zeitlich wie finanziell nicht auf passende Rahmenbedingungen einigen.

Aber: „Mit der damaligen Standortevaluation wurden weitere Möglichkeiten in Romanshorn in der Region Hafenareal bezeichnet", liess sich die zuständige Regierungsrätin Monika Knill 2016 im Onlinemagazin „thurgaukultur.ch" zitieren. Diese werden nun wieder aktuell, nachdem die Regierung kürzlich die Aufhebung des im März 2017 verhängten Planungshalts für das Historische Museum bekanntgegeben hat.

Eine Projektgruppe unter der Leitung des Generalsekretärs des Departements für Erziehung und Kultur wird bis im Frühling 2020 gestützt auf das entsprechende Anforderungsprofil und die Vorarbeiten mögliche Standorte für das künftige Historische Museum prüfen und eine Standortempfehlung abgeben. Das freut Romanshorns Stadtpräsident David H. Bon: „Unsere Stadtplanung hat die Ansiedlung des Historische Museums nie aus den Augen verloren, das Dossier wurde kontinuierlich à jour gehalten. Wir sind darum parat, dem Kanton einen Vorschlag mit fünf attraktiven Standorten an bester Lage zur Prüfung einzureichen."

Im Vordergrund stehen die Areale „Schlossberg" mit einer durch die erhöhte Lage ausgezeichneten Seesicht sowie „Hafenbecken" im Bereich der ehemaligen Parkettfabrik Gintzburger direkt am Wasser. Diese zwei Standorte sind sowohl im Gestaltungsrichtplan Innenstadt wie auch in der aktuellen Vorlage des Kommunalen Richtplans ausgewiesen. Eingereicht werden darüber hinaus drei weitere Standorte: Der „Hafenpark" in der Nähe des Kornhauses, der „Volksgarten" beim Bahnhof sowie ein zentraler Bereich in der Innenstadt. Alle zeichnen sich durch eine ideale Erreichbarkeit für die Bevölkerung und die Bodensee-Touristen aus.

Romanshorn als Verkehrsknotenpunkt verfügt ausserdem über beste Verbindungen im öffentlichen Verkehr, genügend Parkplätze und mit den Schifffahrtsbetrieben, der Bodenseefähre und weiteren interessanten Anbietern im Erlebnis- und Kulturbereich über ein hohes Synergiepotential für ein anspruchsvolles Publikum.

Stadt Romanshorn

Präsidialamt