Direkt zum Inhalt springen

← Aktuell

Austausch vor Petitions-Übergabe

Im Juni 2019 hatten Romanshorner Mittelschülerinnen und –schüler dem Stadtrat eine Petition angekündigt, welche die Ausrufung des Klimanotstands fordert. Sie wollen damit erreichen, dass sämtliche Beschlüsse der Stadt auf ihre ökologische Nachhaltigkeit geprüft werden. Derzeit sammeln sie dafür Unterschriften.

Kürzlich haben sich Lea Tobler, Ladina Da Rugna, Simon und Anouk Walliser und Ariane Alig von der Klimagruppe Romanshorn zu einem Gespräch mit Stadtpräsident Roger Martin, Stadträtin Ursula Bernhardt, Ressort Versorgung und Entsorgung, sowie Stadtschreiberin Bettina Beck getroffen.

Roger Martin bedanke sich namens der Stadt bei der Gruppe für ihr Engagement und zeigte auf, dass Romanshorn als Energiestadt bereits viele Massnahmen für eine nachhaltige ökologische Zukunft umgesetzt habe. Der Stadtrat sei sich jedoch bewusst, dass es immer Verbesserungsmöglichkeiten gebe und lud die Gruppe dazu ein, bei der Übergabe der Petition mit konkreten Forderungen oder Lösungsvorschlägen dazu beizutragen.
 

Stadt Romanshorn

Stadtkanzlei 

Romanshorn, 14. August 2019