Direkt zum Inhalt springen

← Aktuell

Verkehrsbehinderungen infolge Werkleitungsarbeiten

In der Neustrasse haben die Genossenschaft EW Romanshorn und die Gasversorgung Romanshorn AG kürzlich mit dem Ersatz der Werkleitungen begonnen. Die Anwohner wurden von der Bauherrschaft vor Beginn der Arbeiten wie üblich mit einer Baustellen-Information in alle Briefkästen bedient. Dabei wurde darauf hingewiesen, dass die Arbeiten bis August dauern und gewisse Beeinträchtigungen sich leider nicht ganz vermeiden lassen. Die gleiche Bauherrschaft hat auch die Grundeigentümer und Anwohner der Reckholdernstrasse informiert, dass die Werkleitungen in der Reckholdernstrasse neu erstellt werden. Diese Arbeiten beginnen Anfang April und dauern ca. 6 Wochen. Die Bauverwaltung wird von den Werken über Einschränkungen in der Verkehrsführung informiert und koordiniert nach Bedarf die Kommunikation, soweit nicht nur die Anwohner betroffen sind.

Zufahrt zum Bahnhof via Neustrasse sichergestellt
Die Neustrasse ist eine wichtige Zufahrt zum Bahnhof und Teil der Bodenseeradroute. Der Zugang und die Durchfahrt ist jederzeit gewährleistet. Allerdings werden einzelne Parkplätze zeitweise nicht zur Verfügung stehen und im Bereich von Verengungen ist vermehrt Rücksichtnahme der Verkehrsteilnehmenden gefordert. Die Strassenaufbrüche erfolgen in Etappen, so dass jeweils nur kurze Abschnitt verengt werden müssen und keine Lichtsignalregelung erforderlich ist. Die Grabenaufbrüche werden nach Abschluss der Werkleitungsarbeiten von den Werken wieder Instand gestellt. Die Gesamterneuerung des Deckbelags ist zusammen mit einer gestalterischen Aufwertung des Strassenzuges gemäss dem an der Gemeindeversammlung vom 5. November 2018 vorgelegten Investitionsplan 2019-2023 in den Jahren 2021/22 unter Federführung der Bauverwaltung vorgesehen.

Behinderungen in der Reckholdernstrasse durch Lichtsignalanlage
Die Bauarbeiten auf der Reckholdernstrasse werden zeitlich auf 6 Wochen konzentriert. Wegen dieser Bündelung, der höheren Verkehrsbelastung und der Regionalbuslinie auf dieser Kantonsstrasse muss der Verkehr durch eine Lichtsignalanlage geregelt werden. Für den motorisierten Individualverkehr ist deshalb mit zeitlichen Behinderungen zu rechnen. Für den Regionalbus ist eine Bevorzug an der Lichtsignalanlage vorgesehen, damit die Bahnanschlüsse sichergestellt werden.

Stadt Romanshorn

Bauverwaltung

 

 

 

Romanshorn, 27. März 2019

 

kommunikation@romanshorn.ch Telefon 058 346 83 42 Direktwahl 058 346 83 07

Stadtverwaltung Romanshorn, Telefon 058 346 83 83